Das Medationsverfahren

Im Rahmen eines Mediationsverfahrens erarbeiten die Konfliktparteien unter Führung eines Mediators tragfähige Lösungen zur Beilegung ihres Konflikts. Dabei spielt die Struktur dieses Verfahrens eine wesentliche Rolle.

Wir wenden Mediation unter folgenden Grundsätzen an:

  • Vollständige Information: Alle Parteien werden offen und vollständig über das Verfahren informiert.
  • Selbstverantwortung und Autonomie: Im Rahmen des Mediationsverfahrens entscheiden die Parteien stets selbstverantwortlich und autonom
  • Freiwilligkeit: Es wird gewährleistet, dass die Parteien freiwillig am Verfahren teilnehmen
  • Neutralität und Allparteilichkeit: Der Mediator nimmt Bedürfnisse und Interessen beider Parteien gleichberechtigt auf und sichert Allparteilichkeit zu
  • Fairness und Vertraulichkeit: Der Mediator sorgt für ein faires Verfahren und sichert zu, Themen und Inhalte der Mediation vertraulich zu behandeln
  • Selbstbestimmtes Ergebnis: Die Parteien bestimmen selbst über das Ergebnis des Verahrens und wann sie es beenden
  • Grenzen: Der Mediator weist die Parteien ausdrücklich auf Grenzen seiner Kompetenz oder seiner Allparteilichkeit hin

Als Konfliktpartei werden Sie jeweils vor Beginn des Verfahrens über die Grundsätze und Regeln informiert.